Sprache wählen:

MagyarDeutsch
'56-er Gedenkfeier (2014)
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 13:02 Uhr

Unsere Schule gedachte auch dieses Jahr mit einer niveuavollen Produkton der Ereignisse von 1956. Der Dank und die Anerkennung geht dieses Jahr an die Klasse 10.BD und an Frau Mónika Farkas, die eine Produktion mit Gedicht, Prosa, Interviews, Bildeinblendungen auf die Bühne gebracht haben. Über die Details und die Erlebnisse berichten Adrienn Turcsik und Christoph Mayer.

In unserer Schule gedenken wir jedes Jahr der Revolution von 1956. Das diesjährige Gedenken wurde von der 10.BD Klasse organisiert und vorgeführt unter der Leitung von Monika Farkas. Unser Ziel war es das größte Ereignis der ungarischen Geschichtedes 20. Jahrhunderts aus der Perspektive der Menschen heute darzustellen. Von dieser Idee ausgehend, befragte die Klasse 10.B Menschen auf der Straße nach ihrer Meinung über die Revolution. Die Schüler machten Interviews mit Passanten am Deák Ferenc Platz, Vörösmarty Platz und am Donauufer. Leider waren die meisten abweisend, deshalb standen eher weniger Informationen über dieses Ereignis zur Verfügung. Am traurigsten war es, dass viele Jugendliche kaum Wissen über die Revolution besaßen. Glücklicherweise trafen sie auch auf Ältere, die sogar ihre eigenen Erlebnisse mitteilen konnten, denn sie erlebten die Ereignisse im Mittelpunkt der Revolution. Die Schüler hörten geschockt zu, denn es war merkwürdig für sie aus erster Hand zu erfahren, wie es war Teil der Ereignisse 1956 zu sein. Wir konnten viel aus den Büchern lesen und lernen, aber diese Menschen erzählten wahre und schockierende Dinge, deren Wahrheit wir nicht in Frage stellen. Für die Aufführung mussten sich die Schüler der Klasse 10.BD zeitgemäße Kleidung besorgen. Die meisten durchwühlten die Schränke ihrer Großeltern, und es gab auch jemanden der mit dem Schal der Großmutter, welches die Revolution mit erlebte, auf die Bühne trat. Vor den Zuschauern stehend versetzten sich alle in die Rollen verzweifelter aber doch hingebungsvoller Studenten. Es wurden zusammengeschnittene Videos, und die Plätze, wo die Revolution stattfand, in Form von Bildern gezeigt. Es war gut zu sehen, wie die Schüler und Lehrer die Aufführung mit Spannung verfolgten. Über manche Interviews wurde gelacht und über andere wurde gestaunt. Wir hoffen die Vorführung hat allen gefallen und es war auch für uns ein Erlebnis an einem Gedenken an eins der wichtigsten Ereignisse unsere Geschichte teilnehmen zu dürfen.

 

 
Wir gedachten des 23. Oktobers 1956 (2013)
Freitag, den 08. November 2013 um 09:30 Uhr

Unser Gymnasium feierte dieses Jahr den 23. Oktober mit folgender Poduktion. Für die anspruchsvolle und kreative Aufführung danken wir den Auftretern, insbesondere Balázs Horváth und Zsolt Orbán, die auch in der Gestaltung des Drehbuches aktiv mitgewirkt haben, Zoltán Lovas und Benedeke Szlovicsák für die Musik bzw. für das Singen und natürlich den vorbereitenden  Lehrern, Gábor Walter und Zsuzsanna Győrfi.

 

 
2012 október 23-i megemlékezés
Dienstag, den 06. November 2012 um 08:51 Uhr
There are no translations available.

Szereposztás:

Özv. Kovács Gyuláné: Juhász Vivien - 10.a
Kovács Péter:    Kékesi Gergő - 11.a
Kovács Miklós:    Majeczki Martin - 10.b
Kovács Miklósné: Tepliczky Csilla - 12.b
Kovács Dénes: Varga Patrick - 11.a
Kovács Annamária: Gyarmati Zsanett - 10.b
Halmos Júlia: Kalácska Dominika - 10.b
Teremszolga: Szabó Judit - 10.b
Nővér:    Zanyi Melissza - 10.b
Kovács Lídia: Rohacsek Eszter - 12.a
Zenei kíséret:    Lovas Zoltán - 12.a
Kellékesek: Juhász Georgina - 10.b és Turcsik Adrienn - 9.d