Sprache wählen:

MagyarDeutsch
DNG-Schülerin ist die Beste im Karpatenbecken!
Freitag, den 05. April 2019 um 13:36 Uhr

Viktória Stiga aus der Klasse 12.BD hat Ende Februar in der Sektion "Mathematik, Physik und Astronomie" am Wettbewerb "TUDOK-Thematische Konferenz für Technik- und Realwissenschaften" den ersten Platz belegt und erwarb damit das Recht zur Teilnahme an der XIX. Konferenz der wissenschaftlichen Schülerzirkel im Karpatenbecken". Ihre Forschung - die sie im Thema "Fließt die Sanduhr tatsächlich mit gleichmäßiger Geschiwindigkeit" im Physik-Forschungszentrum WIGNER und an der ELTE durchgeführt hat - wurde mit dem absoluten 1. Platz belohnt.

Das Ziel ihrer Arbeit war, das klassische Sanduhr-Modell und die beeinflussenden Faktoren zu untersuchen, in dessen Rahmen auch die Untersuchung der Hydrogels betont wurde.

Wir gratulieren Viki und ihrem vorbereitenden Lehrer, Herrn dr. Mihály Hömöstrei, ganz herzlich zum erneuten Erfolg!

 

 
DNG-Schülerin in der Internationalen Konferenz für Junge Forscher 2019 in Malaysia
Montag, den 11. Februar 2019 um 13:22 Uhr

Viktória Stiga, aus der Klasse 12.BD wird auch dieses Jahr die Möglichkeit haben ihre Forschungsergebnisse im Bereich Physik in der Internationalen Konferenz für Junge Forscher (International Conference of Young Scientists’ = ICYS) vorzustellen. Sie ist mit ihrem Thema ("Fließt die Sanduhr tatsächlich in gleicher Geschwindigkeit?") in das fünfköpfige ungarische Nationalteam gekommen und wird so die Möglichkeit haben unser Land zwischen dem 19-25. April 2019 im internationalen Finale in Malaysia in Kuala Lumpur zu vertreten.

Die weiteren Mitglieder der ungarischen Physikmannschaft sind: Patrik Penc (ELTE Trefort Ágoston Gyakorló Gimnázium, Budapest)  und Márton Gyulai (Földes Ferenc Gimnázium, Miskolc). In der Sektion Umweltwissenschaft: Boglárka Szabó (Kisvárdai Bessenyei Gyögy Gimnázium és Kollégium, Kisvárda) und József Szászi (Kisvárdai Bessenyei Gyögy Gimnázium és Kollégium, Kisvárda).

Wir gratulieren Viki ganz herzlich, natürlich auch den anderen Mitgliedern und ihren vorbereitenden Lehrern!

 
Deutschsprachiger Physikwettbewerb 2019 – die DNG-Mannschaft hat den Pokal wieder abgeholt
Montag, den 04. Februar 2019 um 08:17 Uhr
Am 1. Februar 2019 fand das 15. Mal der deutschsprachige Physikwettbewerb der Mittelschulen statt, erstes Mali n Form von einem Mannschaftswettbewerb.
Die Schulen konnten dreiköpfige Mannschaften in drei Jahrgangsstufen – 9, 10,11 – nominieren. In die Endrunde kamen pro Jahrgang 6 Mannschaften, deren Mitglieder an der ELTE einen schönen „Physiktag” verbracht haben.
Nach der Begrüßung wurde die Aufgabenreihe geschrieben, danach führten die dreiköpfigen Mannschaften die Messversuche aus. Nach dem Pizza-Mittagessen absolvierten die Teilnehmer eine Führung im Lehrstuhl.
Die Mannschaften des DNG haben tolle Leistung gebracht: die 9Klässler und die 11Klässler haben in ihren Kategorien den ersten Platz erreicht. Dank dieser Tatsache und der guten Leistung der 10Klässler hat die Mannschaft der Schule im Finale den 1. Platz erreicht und damit den Pokal gewonnen.
Wir gratulieren der Mannschaft - István Dobó, Péter Fakan, Máté Kiss, Lívia Kardos, Tamás Koósa, Gyula Petri, Botond Bencsik, Bertold Märcz, Kevin Váradi – und ihren vorbereitenden Lehrern, Faru Éva Varsányi und Herrn András Molnár, sowie bedanken wir uns für die Organisation Herrn Mihály Hömöstrei.
 

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 
Erneuter DNG-Erfolg in Physik
Mittwoch, den 20. Juni 2018 um 07:19 Uhr

Am Wissenschaftlichen und Innovativen Jugendwettbewerb OKSE2F (Oguzhan Ozkaya Education Karademir Science Energy Engineering Fair) in der Türkei haben ungarische Schülerinnen und Schüler aus Nyíregyháza, Kisvárda und in der Vertretung unseres Gymnasiums aus Budapest teilgenommen. Die ca. 90 Teilnehmer von 20 Landern konnten die Resultate ihrer Forschungen in 6 Kategorien (Physik, Chemie, Biologie, Energetik, Ingenieurwissenschaften, Computertechnik und Mathematik, Robotik) präsentieren.

Als einzige ungarische Vertreterin des Faches Physik belegte Viktória Stiga in ihrer Kategorie den 3. Platz! Die anderen Mitglieder des ungarischen Teams erreichten folgende Platzierungen: Bence Tóth 1., Aliz Karászi 2., Zsigó Miklós den 4. Platz!

Wir gratulieren Viki und dem ganzen ungarischen Team ganz herzlich!

 

 
Erneuter DNG-Erfolg auf der Internationalen Konferenz der Jungen Forscher 2018 in Belgrad
Montag, den 07. Mai 2018 um 12:24 Uhr

Die ungarischen Schüler sind mit 10 Medaillen aus der International Conference of Young Scientists, ICYS heimgekehrt, die zwischen dem 19-25. April 2018 in Belgrad veranstaltet wurde.

Am englischsprachigen Wettbewerb präsentierten Schülerinnen und Schüler aus 29 Ländern. Insgesamt gab es 192 Präsentationen in 7 Sektionen (Mathematik, Physik, Informatik, Umwelt, Lebenskunde), die alle von einer internationalen Jury bewertet wurden.

Es ist ein besonderer Stolz für uns, dass Viktória Stiga aus der Klasse 11.BD am Wettkampf teilgenommen hat und auch großern Erfolg erntete: in der Kategorie Physik erwarb sie die Bronzemedaille, und in der Poster-Sektion erhielt sie sogar Gold!

Wir gratulieren der ungarischen Mannschaft und Viki (von rechts die zweite), bzw. ihrem vorbereitenden Lehrer, Herrn Mihály Hömöstrei ganz herzlich.

 

 
DNG-Schüler im ungarischen Team des österreichischen Physikwettbewerbs
Montag, den 09. April 2018 um 14:41 Uhr

Dieses Jahr nahm Ungarn zum 3. Mal am Österreichischen Wettbewerb der Jungen Physiker (Austrian Young Physicists’ Tournament, AYPT) in Loeben teil. Am Turnier vertraten sich 8 Länder mit 16 Mannschaften. Ungarn erwarb im Finale den 2. Platz.

Mitglied des dreiköpfigen ungarischen Teams war auch Levente Kovács aus der Klasse 10.BD.

Während der Vorbereitung haben die Schüler selbständige Forschungsarbeit geführt. Das ungarische Team erörterte folgende Problemfelder: "Der Springbrunnen von Heron",  "Sich bewegende Ringe", "Strahlende Lampen".

Wir gratulieren Levente (rechts auf dem Bild), der ungarischen Mannschaft, bzw. ihren vorbereitenden Lehrern ganz herzlich!

 

 
DNG-Workshops bekommen den 2. Preis in der 61. Physik-Enquete
Montag, den 19. März 2018 um 11:21 Uhr
2018 wurde die größte Konferenz der Physiklehrer, die Physiklehrer-Enquete, zwischen dem 14-17. März in Szeged veranstaltet. 
Von den zahlreichen Programmen der Loránd Eötvös Physik Gesellschaft war eines ein Worskhop, das die Ergebnisse des in unserer Schule laufenden Mechatronik-Zirkels vorstellte. Die Workshop-Vorstellung wurde von Schülern unserer Schule gehalten (namentlich: Balázs Gálóczy, Krisztina Pintér, Norbert Agócs, Balázs Gálóczy) gehalten, gemeinsam mit Sándor Pesthy, Student der Elte im Fach Physik. Im Rahmen des Workshops halfen unsere Schüler für ca. 30 Fachlehrer die Grundlagen der Mechatronik, die sie im Fachzirkel von Herrn Pesthy und Herr Mihály Hömöstrei gelernt haben, anzueignen. 
Parallel zum Workshop über den Mechatronik-Fachzirkel im DNG zeigte Herr Hömöstrei interessante Versuche, die er mit seinen Schülern für den Internationalen Wettbewerb für Junge Physiker (IYPT) vorbereitet hat. 
Beide Workshops haben den 2. Platz erreicht! Wir danken unseren Schülern und Herrn Hömöstrei für ihre Teilnahme und ihre Arbeit und gratulieren ganz herzlich zum Erfolg!

 

 
Internationale Konferenz der Jungen Forscher 2018 - mit DNG-Schülerin
Dienstag, den 06. Februar 2018 um 14:28 Uhr

In der ungarischen Auswahlrunde der Internationalen Konferenz der Jungen Forscher (International Conference of Young Scientists’) qualifizierte sich Viktória Stiga, Schülerin der Klasse 11.BD, in die 5-Köpfige Nationalmannschaft. Ihre experimentellen Forschungen über die Böschungswinkel der granulierten Stoffe wird sie zwischen dem 21-28. April 2018 in der internationalen Konforrenz in Belgrad zeigen.

Wir gratulieren Viki und ihrem vorbereitenden Lehrer, Herr Mihály Hömöstrei zum Erfolg!

 

 
Deutschsprachiger Physikwettbewerb 2018 – die DNG-Mannschaft hat den Pokal wieder abgeholt
Dienstag, den 06. Februar 2018 um 14:17 Uhr

Am 2. Februar 2018 fand das 14. Mal der deutschsprachige Physikwettbewerb der Mittelschulen statt. Teilgenommen haben 31 Schülerinnen und Schüler aus Ungarn, die sich in der Vorrunde qualifiziert haben. Austragungsort der Endrunde war die Budapester Technische Universität, wo die Teilnehmer und die Begleitlehrer einen schönen „Physiktag“ verbracht haben. Nach der Vorstellung der Universität wurde die Aufgabenreihe geschrieben. Als Ergänzungsprogramm absolvierte jeder eine Führung im Lehrstuhl.

Mit ihren hervorragenden Leistungen haben Tamás Koósa den 1., Balázs Gálóczy, Máté Kiss und Zsombor Szük den 2., Marcell Szabó den 4., Brigitta Sziklai und Levente Kovács den 5., Gergely Potyondi den 6.  Platz ihrer Kategorie erreicht.

Die Mannschaft der Schule(Marcell Szabó, Brigitta Sziklai, Balázs Gálóczy, Bálint Tóth, Levente Kovács, Máté Kiss, Tamás Koósa, Gergely Potyondi, Zsombor Szük) hat im Finale den 1. Platz erreicht und damit den Pokal gewonnen.

Wir gratulieren der Mannschaft und ihrem vorbereitenden Lehrer, Herrn Hömöstrei zur hervorragenden Leistung.

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 

 
Interview mit Tímea Bánóczki nach ihrer Goldmedaille auf dem 24. ICYS
Mittwoch, den 26. April 2017 um 14:45 Uhr

Wie wir darüber schon früher berichtet haben, hat Tímea Bánóczki (12.AC) auf dem 24. ICYS eine Goldmedaille gewonnen.

Wir haben ein Interview mit ihr gemacht, um aus erster Hand über den Wettbewerb, über ihre Forschungen und Erfahrungen zu hören.

Auf das links stehende Dreieck klickend startet das Interview...

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2