Sprache wählen:

MagyarDeutsch
Címlap
Mündliche Aufnahmeprüfung + schriftliche Prüfung in Deutsch 2020
Freitag, den 21. Februar 2020 um 08:57 Uhr
Unser Gymnasium organisiert - wegen der spezifischen Bildung, bzw. wegen der großen Anmeldezahl - für beide Sektionen (0001-0002) eine mündliche Aufnahmeprüfung: für die Sektion 0001 in ungarischer Sprache, für die Sektion 0002 in deutscher Sprache. Schüler, die sich in beide Sektionen gemeldet haben, werden in beiden Fächern/ Sprachen gefragt. Die genannten mündlichen Prüfungen finden am 6. März (Freitag) 2020 statt. Am selben Tag organisieren wir die schriftlichen Prüfungen in Deutsch (für die Schüler, die die Sektion 0002 angekreuzt haben).
 
Die Einteilung der Prüflinge (der Beginn der schriftlichen Prüfung und der genaue Zeitpunkt der mündlichen Prüfung) wird am 5. März auf der Webseite der Schule bzw. an der Pinnwand bei dem Eingang der Schule bekanntgegeben. Jeder wird mit der Nummer seines/ ihres Bildungsausweises auf der Liste erscheinen, aus der hervorgehen wird welche(r) SchülerIn wann vor die Kommission kommt, bzw. wann die schriftliche Prüfung beginnt.
 
Falls jemand an diesem Tag nicht erscheinen kann, so stehen ihm/ihr zwei Ersatztage zur Verfügung: der 4. März oder der 5. März 2020 (Mittwoch oder Donnerstag), an denen die Prüfungen um 14 Uhr beginnen. Falls jemand vorhat an einem der Ersatztage zu erscheinen, so bitten wir ihn/sie darum dies am Sekretariat der Schule (bei Frau Csilla Gerhard, 00 36 1 283 0222) anzumelden. Über die mündlichen Prüfungen schicken wir keinen Informationsbrief an die Schüler.
Wir bitten alle Prüflinge, am 6. März mindestens eine halbe Stunde vor der angegebenen Prüfungszeit zu erscheinen. An der Pinnwand bei dem Eingang wird ausgehängt welcher Schüler, in welchem Raum die mündliche Prüfung ablegt, bzw. in welchem Raum er/ sie den schriftlichen Teil schreiben wird. Wir bitten die Schüler darum, nach der Ankunft gleich zu den Klassenräumen zu gehen. In der Orientierung werden ihnen Schüler unseres Gymnasiums zur Hilfe kommen. Die Eltern, Begleitpersonen bitten wir darum, im Sportsaal (oder im Speisesaal) auf ihre Kinder zu warten. Die Schulleiterin, Frau Ildikó Tápai wird während der Zeit der schriftlichen Prüfung (deren Zeitpunkt am 5. März bekanntgegeben wird) eine kurze Infostunde halten und wird auf Ihre eventuellen Fragen antworten.
Wir bitten die Schüler darum, dass sie zur mündlichen Prüfung unbedingt ihre Halbjahreszeugnisse und Notenhefte (in gedruckter Form oder in Papierformat) bzw. ihre Hefte in Mathe, Deutsch und Ungarisch mitbringen, bzw. eventuelle Urkunden, Medaillen und für die schriftliche Prüfung natürlich auch Kulis, Stifte usw.
 
Anforderungen der Aufnahmeprüfung:
- Deutsch (schriftliche und mündliche Prüfung): Anforderungen des Rahmenlehrplanes im Minderheitenunterricht bis Ende des 7. Jahrgangs.
- Ungarisch (bei der mündlichen Prüfung): Anforderungen des Grundlehrplanes bis Ende des 7. Jahrgangs.
Verlauf der mündlichen Prüfung:
Die mündliche Prüfung ist eigentlich ein Gespräch, in dessen Rahmen wir (evtl. unter Hinzuziehung von Bildern oder kurzen Texten) das Interesse, die kommunikativen Fähigkeiten (z.B. Wortschatz, Ausdrucksvermögen) bzw. das Denkniveau der Schüler überprüfen. Die Schüler, die sich ausschließlich in die Sektion 0001 (Deutsch für Anfänger) melden, fragen wir in Deutsch selbstverständlich nicht.
Die korrigierten/ bewerteten Prüfungsblätter können am 9. März 2020 (zwischen 8 und 16Uhr) in der Bibliothek der Schule angeschaut werden. Eventuelle Anmerkungen können spätestens bis zum 10. März (zwischen 8 und 16Uhr) am Sekretariat eingereicht werden.
Die Ergebnisse der Aufnahmeprüfungen werden am 16. März 2020 an der Pinnwand bei dem Eingang bzw. auf der Webseite der Schule (www.dng-bp.hu) veröffentlicht. Auf der Ergebnisliste erscheinen die Schüler - den Vorschriften entsprechend - nicht mit ihrem Namen, sondern mit der Nummer ihres Bildungsausweises oder mit einem eigenen Kennwort (falls sie eins angegeben haben).
Diejenigen, die über ihre Nationalitätenabstammung bzw. über die Beteiligung am Nationalitätenunterricht eine Erklärung ausfüllen möchten, können das mit Hilfe des folgenden Formulars machen:

Formular zur Nationalitätenerklärung herunterladen…

Wir wünschen Allen gute Vorbereitung und eine erfolgreiche Prüfung!
 
 
DNG Schwabenball 2020 - Eine kleine Kostprobe...
Donnerstag, den 20. Februar 2020 um 09:04 Uhr

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 
Sportnacht im DNG 2020
Dienstag, den 18. Februar 2020 um 10:13 Uhr

 

 
Péter László (12.AC) wurde vom Ungarischen Rudererbund ausgezeichnet
Dienstag, den 18. Februar 2020 um 10:28 Uhr

Der Ungarische Rudererbund zeichnete die Besten des vergangenen Jahres aus. Die Preise wurden im Haus des Ungarischen Sports übergeben. Unter den ausgezeichneten war Péter László aus der Klasse 12.AC, der in der Europameisterschaft in der Kategorie U23 edn 5. Platz belegte.

Wir gratulieren Peti ganz herzlich zu dieser fantastischen Leistung!

Es ist bewundernswert, dass er auch vor den Abiturprüfungen so viel Energie in Sport investieren kann!

 

 
Essengeld einbezahlen am 19-20. Februar 2020
Montag, den 21. August 2017 um 12:59 Uhr
Für März 2020 kann man am 19. Februar 2020 (Mittwoch) zwischen 8.00-14.00, bzw. am 20. Februar 2020 (Donnerstag) zwischen 8.00-14.00 im Wirtschaftsbüro (Zimmer 207) das Essengeld einbezahlen.

Seit dem 1. September 2016 kann man beim 2. Gang aus Menü "A" und "B" wählen!

Zwischen Menü "A" und "B" kann man nur bei dem Einbezahlen wählen, später kann die Wahl nicht mehr verändert werden!

 

Preise:

Für Gymnasialschüler

 
Vollpreis
Ermäßigter Preis
Mittagessen
21 x 475 =
9975 Ft
21 x 237,5 =
4990 Ft

Für Schüler des Wohnheimes

 
Vollpreis
Ermäßigter Preis
Frühstück
21 x 208 =
4370 Ft
insgesamt
  19 360 Ft
21 x 104 =
2185
insgesamt
9685Ft
Mittagessen
21 x 475 =
9975 Ft
21 x 237,5 =
4990
Abendessen
17 x 295 =
5015 Ft
17 x 147,5 =
2510

Für Erwachsene

Mittagessen
21 x 597 =
 12 535 Ft
 
 
 

Eine bestellte Mahlzeit kann spätestens den Tag davor bis 8.00 Uhr persönlich im Wirtschaftsbüro bei Frau Krisztina Glovotz, oder unter der Nummer 06-1-790-7448 bzw .06-30-181-1699 abbestellt werden.

 

 
Abgedreht! Ungarndeutsches JugendFilmfest 2020 - Aufruf
Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 13:00 Uhr

  

 

 
So war die DNG-Bildungsmesse 2020
Freitag, den 14. Februar 2020 um 08:22 Uhr

Am 06.02.2020 haben wir die zweite Bildungsmesse in der Geschichte der Schule gehalten. Statt einzelner Nachmittagprogramme haben wir mehr 27 Programme auf einen Tag organisiert. Es wurden ungarische und ausländische Universitäten und Hochschulen vorgstellt, Informationen bezüglich Steuerbezahlung vermittelt, Persönlichkeitstests ausgefüllt und durch Elternvorträge einzelne Berufe und Karrieremöglichkeiten näher gebracht. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten sich frei vier Vorträge/ Programme auswählen, und mussten sich dann online für diese registrieren. Sie wurden mit vielen Informationen, neuen Erfahrungen und auch einigen Mitbringseln reicher. Die Veranstaltung wurde von den Schülern auf einer 10-er Skala im Durchschnitt mit 8 Punkten bewertet. Einige repräsentative Rückmeldungen von unseren Schülern:

Wir danken auch hiermit allen Vortragenden, dass sie uns besucht haben, und auch unseren Schülern für die Rückmeldungen! 

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 
Buch-Blinddate 2020 in der Bibliothek...
Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 12:47 Uhr

 

 
Deutschsprachiger Mathewettbewerb 2020: Bertold Märtz ist Gewinner, DNG belegt den 4. Platz
Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 11:41 Uhr

Am 7. Februar 2020 wurde das Finale des deutschsprachigen Mathewettbewerbs in der budapester Wirtschaftsuniversität veranstaltet. Am Wettbewerb nahmen 51 Schüler*Innen  aus 16 Schulen teil, die sich in der Vorrunde qualifiziert haben. Unsere Schule vertraten sechs Schüler*Innen: Tímea Nadj (9.B), Ágnes Kuti (9.B) , Bertold Märtz (10.B), Zoltán Aszalós (10.B), István Dobó Gergely (12.BD) und Máté Márk Kiss (12.BD).

 

Bertold Märcz (10.B) hat eine tolle Leistung erbracht: er hat in seinem Jahrgang den ersten Platz belegt! Mit diesem Sieg war noch ein Preis verbunden: ein Drei-Wochen-Stipendium in Deutschland im Sommer!  Insgesamt hat das DNG unter den Schulen den 4. Platz erworben!

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern, und wir wünschen Bertold eine gute Reise!

 

 
Ausschreiben: Guter Schüler - guter Sportler 2019
Dienstag, den 11. Februar 2020 um 11:03 Uhr
Das Ministerium für Humanressourcen hat das Ausschreiben "Guter Schüler - guter Sportler von Ungarn 2019" veröffentlicht. 
Es werden hervorragende schulische und sportliche Leistungen von Schülern aus Mittelschulen und aus dem Hochschulbereich belobigt. 
Eingabefrist: 6. März 2020
 
 
 
Stipendiummöglichkeit für Schüler aus dem XVIII. Bezirk
Dienstag, den 11. Februar 2020 um 09:42 Uhr
Wohnst du im XVIII. Bezirk (Pestszentlőrinc-Pestszentimre)? Besuchst du den 12. oder den 13. Jahrgang? Dein Notendurchschnitt war immer mindenstens 4,5? Dann kannst du dich um das Stipendium der "Stiftung für die Ungarndeutsche Kultur von Pestszentlőrinc-Pestszentimre" bewerben!

Für weitere Informationen klicke hier...

Abgabefrist innerhalb der Schule: 20. Februar 2020 (Zimmer 105)
 
 
Beide DNG-Antretenden kommen ins Regionalfinale des deutschsprachigen Rezitationswettbewerbes 2020
Montag, den 10. Februar 2020 um 12:32 Uhr

Am 8. Februar fand die Budapester Runde des deutschsprachigen Rezitationswettbewerbes in der Anton Grassalkovich Grundschule in Schorokschar statt.

Unsere Schule haben Dominik Beszterczán (9.B) bzw. Lili Fodor (9.NB) in der Kategorie Hochdeutsch vertreten.

Dominik belegte den 2., Lili den 3. Platz! Damit haben sie sich in das Regionalfinale qualifiziert, das am 6. März in Mosónmagyaróvár statt. 

Wir gratulieren beiden Teilnehmern und wünschen Ihnen viel-viel Erfolg zur Fortsetzung!

 

 

 

 
JdI – Alumni-Workshop am DNG 2020
Freitag, den 07. Februar 2020 um 09:40 Uhr

Am 31. Januar kam es wieder zu spannenden Debatten. Dank unseren JdI-Alumni, Szimonetta Fakli und Ella Fazekas bekamen die interessierten Elftklässler viele neue Informationen zur Kunst des Debattierens, zum Ablauf einer Debatte. Dann konnten die Teilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse auch in der Praxis, in einer Debatte ausprobieren. Debattiert wurde zum Thema: „Sollen Tablets statt Lehrbücher eingeführt werden?”

Im Anschluss wurden die Erfahrungen besprochen, die Teilnehmer bekamen viele wichtige Tipps  zur Schulrunde von JdI, die am 17. Februar stattfindet.

Wir danken Ella und Szimi für den wertvollen Workshop und ihr Engagement!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 
Interne Fortbildung zu digitalen Medien im Unterricht 2020
Freitag, den 07. Februar 2020 um 09:57 Uhr

Am Montag, dem 27. Januar hielt unsere Kollegin, Frau Orsolya Gayerhosz- Kreisz eine Fortbildung für das Lehrerkollegium.  Frau Gayerhosz-Kreisz zeigte uns eine breite Skala der Anwendung digitaler Mittel in den Sprachstunden.

Die teilnehmenden Lehrkräfte befolgten die Anweisungen aufmerksam, generierten Links, scannten QR-Codes, lernten unter anderem Learning Apps kennen.

Wir tun unser Bestes, um das neu erworbene Wissen unseren Schülern zugute kommen zu lassen und hoffen gleichzeitig, dass sie noch motivierter, fleißiger ihre deutschsprachigen Fächer lernen.

Unser Dank gilt Frau Gayerhosz-Kreisz, die uns informativ und effektiv ihre Kenntnisse multiplizierte.

 
Stipendiummöglichkeit: Deutschland Plus (2020)
Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 14:39 Uhr
Möchtest du im Rahmen eines Stipendienprogrammes drei Wochen (18. Juni - 7. Juli 2020 in Merzig, oder 13. August - 1. September 2020 in Nauen) in Deutschland verbringen?
 
Programm:
- dreiwöchiger Deutschlandaufenthalt, Unterbringung bei einer Familie in Deutschland evtl. mit gleichaltrigen Gastgeschwistern
- Programm am Vormittag: Schulbesuch mit Deutschunterricht und Hospitationen
- Programm am Nachmittag: Ausflüge, Besuch von Jugend- und Sportveranstaltungen sowie Universitäten, Museen, Theatern und anderen kulturellen Einrichtungen zur Vermittlung eines modernen und authentischen Deutschlandbildes, bzw. Programm mit der Gastfamilie
 
Teilnahmebedingungen:
- besondere Leistungen in deutscher Sprache sowie eine gute Allgemeinbildung
- Interesse für die deutsche Sprache und Kultur
- Mindestalter 15, Höchstalter 17 Jahre (noch nicht 18 zu Kursbeginn)
- nicht aus einer Abschlussklasse kommen
- min. 2 Jahre Deutschunterricht mit guten bzw. sehr guten Noten, min. Niveau A2
- ungarische Staatsbürgerschaft, Wohnsitz in Ungarn, Muttersprache nicht Deutsch
- Fähigkeit/ Bereitschaft zur Integration in eine Familie und in eine internationale Gruppe, Anpassungsfähigkeit, Toleranz
 
Einzureichende Dokumente:
- Personalbogen (Mit Foto)
- Motivationsschreiben
- Beurteilung des Deutschlehrers
- Einverständniserklärung
- Gesundheitszeugnis (Deutsch oder! Englisch)
 
Interschulischer Abgabetermin: 2. März 2020
Format der Bewerbungen: in digitalem Format und Papierformat 
- Papierformat: im Zimmer 105
- Digital: auf einem elektrischen Datenträger im Zimmer 105 oder per E-Mail auf die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. als zip-File nach dem folgenden Filenamenmuster benannt: Minta_Petra_DLPlus2020_Bewerbung)
 
Anlagen:
Gesundheitszeugnis (Deutsch oder Englisch)
 
Ausfrührliche Details zum Stipendium
 
 
Erasmus+ "Lies mit uns!"-Projekt in Kufstein (Österreich)
Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 12:21 Uhr

Zwischen dem 19-26. Januar ist ein kleines Team aus unserer Schule unter der Leitung von Frau Farkas, Frau Örkényi und frau Eszenyei im Rahmen des Erasmus+ Projektes nach Kufstein (Österreich) gefahren. Sie haben dort mit Vertretern von vier anderen europäischen Schulen eine Woche lang zusammen gearbeitet, und sind mit zahlreichen Erlebnissen und Erfahrungen reicher geworden. Über ihre Erlebnisse folgt ein kleiner Schülerbericht:

Am 19. Jänner 2020 ist eine kleine Gruppe aus dem DNG nach Kufstein gefahren. Während dieser wunderschönen Woche haben wir viele Erlebnisse gesammelt. Als wir am Kufsteiner Banhnhof angekommen sind, haben die Gastfamilien uns herzlich begrüßt. Wir haben unsere Präsentation über Ungarn gut vorbereitet, deshalb ist an dem ersten Tag alles sorglos abgelaufen. Meines Erachtens gehörte das internationale Buffet zu unseren Lieblingsprogrammen, weil die anderen Länder leckere Speisen mitgebracht haben. Am Nachmittag haben wir die Festung in Kufstein, wo früher ungarische Personen, unter Ihnen Ferenc Kazinczy, festgenommen wurden, besichtigt. Nachdem wir an einer interessanten Tiroler Dialektstunde teilgenommen hatten, begann die Projektarbeit in verschiedenen Gruppen. Alle ungarischen Schüler haben viele Ideen der Arbeit hinzugefügt, um die besten Plakate und Stunden vorbereiten zu können. Danach hat die literarische Reise mit Eva Maria Gintsberg uns die österreichischen Autoren nähergebracht. Nachdem die Gruppen aus 5 Ländern in Wattens angekommen waren, wurden sie in dem Swarovski Museum fasziniert. Mithilfe der Führung durch die Altstadt haben wir die Geschichte von Innsbruck kennengelernt.

Am vierten Tag haben wir erfahren, wie eine Englisch- oder Deutschstunde in Deutschland, Polen, Schweden und Österreich läuft, danach haben die Gruppen die Projektarbeit fortgesetzt. Am Nachmittag wurde das Interesse der Schüler, die im Ausland studieren möchten, an der Fachhochschule Kusftein erweckt. Um 18:00 hat der literarische Abend, auf den wir uns sehr gut vorbereitet haben, begonnen. Die ungarische Gruppe hat so wunderschön getanzt und gesungen, als wären sie echte Schauspieler. Am Freitag wurden die Ergebnisse der Projektarbeit präsentiert und wir haben unsere gesammelten Kenntnisse durch ein Kahoot getestet. Nach dem leckeren Mittagessen hat uns Julya Rabinowich aus ihrem berühmten Buch ”Dazwischen ich” vorgelesen und diejenigen, die als Autor arbeiten möchten, haben Tipps von ihr bekommen. An diesem Tag haben die Schüler diese wunderschöne Woche bewertet und die österreichischen LehrerInnen haben ihre wohlverdienten Geschenke bekommen. Als guter Abschluss dieser Woche sind wir nach Salzburg gefahren, wo die Fremdenführerin über die literarische Kultur und das Leben von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt hat. Jeder hat seine Souvenirs mit Mozartkugeln ergänzt und die Koordinatorin aus Kufstein hat diese Woche mit netten Worten abgeschlossen. Wenn ich auf diese Woche zurückblicke, dann fallen mir die neuen Erlebnisse, die ich gesammelt und die Freundschaften, die ich geschlossen habe, ein.

Hanna Robitschek 10.A

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 65