Sprache wählen:

MagyarDeutsch
Címlap Tradition/ Veranstaltung Andere Programme DNG-Chor: Camp + Auftritt im Weinfest zum Urbanstag in Hajosch
DNG-Chor: Camp + Auftritt im Weinfest zum Urbanstag in Hajosch
Freitag, den 14. Juni 2019 um 16:24 Uhr
Der Chor des Deutschen Nationalitätengymnasiums und Schülerwohnheims in Budapest hat unter der Leitung von Frau Zsuzsanna Győrfi im Mai im Rahmen eines Chorcamps – unterstützt vom NKA (Nemzeti Kulturális Alap)  das Hajoscher Weingebiet besucht und an dem Weinfest zum Urbanstag aufgetreten und freudige und lebensbejahende Trinklieder gesungen.
Seit Jahrzehnten findet in dem ungarndeutschen Kellerdorf, Hajosch ein traditionelles Weinfest zum Urbanstag (25. Mai) statt. Der Schutzheilige der Trauben und der Winzer  und die traditionsreiche ungarndeutsche Weinkultur werden in jedem Mai drei Tage lang mit Fröhlichkeit, Musik, Tanz und Wein gefeiert.
Der Weinbau ist in diesem kleinen Dorf seit der Ansiedlung der Ungarndeutschen im 18. Jahrhundert fester Bestandteil des Lebens aller Generationen. Bis heute spielen die  Weinberge eine äußerst wichtige Rolle als Basis der Kapitalbildung, weshalb sie mit größter Aufmerksamkeit und Hingabe gepflegt werden. Diese Sorgfalt um den Wein schlägt sich in der Qualität nieder. Zahlreiche Auszeichnungen zeugen zum einen von der herausragenden Kompetenz und Leidenschaft der Weinbauer, sind gleichzeitig aber auch ein Beleg für die Zufriedenheit der Weinkenner und Weinliebhaber.
Dieses Jahr wurde das Weinfest zwischen dem 17- 19. Mai schon zum 39. Mal organisiert. Die Weinfesttage wurden von örtlichen Bräuchen und Traditionen – wie zum Beispiel die Weinritterwahl, der Weinschau oder die Begießung bzw. „Bespritzung“ der an diesen Feiertagen mit Weinranken geschmückten Urban-Statue - begleitet. Am zweiten Tag fand ein abwechslungsreiches Folklore-Programm statt. Neben unserem Chor (Chor des Deutschen Nationalitätengymnasiums und Schülerwohnheims) sind noch Hajoscher Tanzgruppen, der Hajoscher Scwäbische Chor, der Wemender Männerchor und die Edelweiss Deutsche Nationalitätentanzgruppe aus Moor aufgetreten.
Die Pflege der ungarndeutschen Traditionen und des Liederguts spielt unter den Hajoscher Dorfbewohnern eine äußerst wichtige Rolle. Auch aus diesem Grund haben wir uns sehr gefreut, dass wir im Rahmen des niveauvollen Folklore-Programms unseren Beitrag zur Erhaltung der ungarndeutschen Kultur leisten konnten.
Der traditionelle Handwerkermarkt mit zahlreichen spektakulären Waren konnte am Weinfest auch nicht fehlen. Abends sorgten verschiedene Bands und ein DJ für die gute Stimmung.
In der ersten Hälfte des Chorcamps haben wir uns fleißig auf den Auftritt am nächsten Tag vorbereitet. Wir haben die Lieder bis zur letzen Sekunde geprobt, um eine anspruchsvolle Produktion vorstellen zu können. Die harte Arbeit hat sich gelohnt: das Publikum war begeistert und hat den Chor mit langem Applaus belohnt. Nach unserem erfolgreichen Auftritt haben wir die Gastfreundschaft der Hajoscher genossen. Wir wurden sowohl mit köstlichem Essen als auch mit gutem Wein versorgt. Wir haben auch die Möglichkeit gehabt, an einer Weinverkostung teilnehmen zu können. Gekostet wurden vier hervorragende Weinsorten des Weinkellers Knehr. Nach der Weinverkostung feierten wir mit den Chören und Tanzgruppen weiter.
Sowohl im Chorcamp als auch an dem Weinfest haben sich alle sehr wohl gefühlt. Beide Programme werden für alle Teilnehmer eine angenehme und unvergessliche Erinnerung bleiben.
Unser herzlicher Dank geht an die Hajoscher für die anspruchsvolle und niveauvolle Organisation des Weinfestes  und für die beispielhafte Gastfreundschaft und auch an den Nationaler Kulturfonds von Ungarn (NKA) für die finanzielle Unterstützung.
Wie ein alter Hajoscher Spruch sagt: „Man kann ohne Wein leben, aber nicht überleben.“

Das Projekt wurde von dem NKA unterstützt, wofür wir auch hiermit herzlich danken!